News

29.03.2019, 19:36 Uhr | Einbecker Morgenpost, Stöckemann
Ab April Mega-Show bei pearl.tv
Dasseler Christdemokraten besuchen den Techniksender am Burgberg
DASSEL. Ende des Jahres sei ein größeres Event geplant. Das kündigte Karina Vesterling, Assistentin der Geschäftsleitung von pearl.tv an. Sie führte diesmal die Dasseler Christdemokraten durch die Studios. Pearl mit seinem Katalog war dem einen oder anderen CDUler schon des längeren bekannt, nun wurde pearl.tv unter die Lupe genommen – in der Reihe »Die CDU besucht mittelständische Unternehmen«.
Die Christdemokraten statteten jetzt pearl.tv einen Besuch ab, sahen sich in den Studiokulissen um und erlebten eine Live-Show.
Und so freute sich Joachim Stünkel, CDU-Ratsherr und Stadtverbandsvorsitzender, dass seine Parteigenossen großes Interesse zeigten und mit Dr. Michael Sichler, CEO, ins Gespräch kamen.
Seit September des vergangenen Jahres produziert der »Beratungs- und Shoppingsender« pearl.tv Live-Sendungen am Burgberg in Dassel.Nach dem Ausbau der Studio-Kulissen wurde der Betrieb der Studios zum Vorweihnachtsgeschäft aufgenommen. Mittlerweile arbeiten 45
Menschen in Dassel für pearl.tv, erläuterte Vesterling.
»Wir suchen aber noch Models.« Allerdings sei es schwierig, Arbeitskräfte in die Region zu holen, ergänzte Dr. Sichler. In einer der ehemaligen Produktionshallen sind auf einer Fläche von rund 4.000 Quadratmetern neue Studio-Kulissen entstanden. Ein Drittel der ehemaligen Fabrikgebäude ist zudem vermietet. Platz sei genug da, geplant sei deshalb auch noch die Einrichtung eines Lounge-Bereichs zur Produktpräsentation. Um weitere
Flächen vermieten zu können, bemüht sich pearl.tv, eine zweite Zufahrt zum Gelände zu schaffen.
Am bisherigen Standort in Buggingen in Südbaden erschien dem Unternehmen ein weiterer Ausbau der Studio-Flächen nicht mehr sinnvoll. Neben den Studioflächen – mittlerweile elf – wurden in Dassel Bürobereiche für die Redaktion und das Sende- und Produktmanagement geschaffen.
Daneben wurden Lagerflächen für Produktmuster und Requisiten gestaltet. Der Konzern hat zudem zwei große Logistik-Immobilien in Eschwege und Gittelde erworben. Dort
finden sich Versandlogistik und Lagerflächen.
Seit 1995 produziert die EnStyle Werbeagentur sämtliche Versandkataloge der Pearl-Gruppe für den deutschsprachigen Raum. Derzeit wird der fast 300-seitige Haupt-Katalog mit rund 15.000 Artikeln mehrmals im Jahr im DIN A4-Format herausgegeben. Mit täglich durchschnittlich acht Stunden Live-Produktion ist pearl.tv noch immer Pionier in der 4K-Fernsehproduktion.
In SD und HD ist pearl.tv empfangbar per Satellit, in vielen Kabelnetzen und auf Mobilgeräten per Live-Stream auf YouTube sowie über eine spezielle App.
Nicht nur die Christdemokraten, sondern bereits viele andere Gruppen haben dem Sender einen Besuch abgestattet. Studiobesichtigungen sind donnerstags möglich, allerdings ab April kostenpflichtig. Dann wird es nicht mehr die »5-Euro-Show« geben die die CDU verfolgte, sondern die einstündige Mega-Show. sts
aktualisiert von Joachim Stünkel, 08.04.2019, 19:39 Uhr

Suche

Nächste Termine

Weitere Termine