News

06.10.2017, 20:09 Uhr
CDU Landtagskandidat Joachim Stünkel besucht die Einbecker Senfmühle
Hans-Heinrich Ehlen begeistert von Innovation und Kreativität bei der Senfherstellung
Kürzlich besuchte der CDU Landtagskandidat Joachim Stünkel mit dem ehemaligen Niedersächsischen Landwirtschaftsminister Hans-Heinrich Ehlen die Einbecker Senfmühle. Geschäftsführer Rainer Koch begrüßte die Gäste und informierte fachlich versiert über die Arbeit der Senfmühle.
 
Von links: Albert Stünkel, Ludolf von Dassel, Hans-Heinrich Ehlen, Joachim Stünkel und Rainer Koch
Seit 2010 wird in Einbeck wieder Senf hergestellt. Das in der Tradition der alten Senfmühle von Familie Dähnhardt betriebene Unternehmen, stellt Senf bester Güte her. Rainer Koch erklärte: „Handwerkliche Fertigung, das Steinmahlverfahren und die Nutzung von kontrolliert ökologischen Rohstoffen aus der Region bilden die Grundlage für die Einbecker Senfherstellung.“
„Der gute Ruf, den sich die Einbecker Senfmühle in so kurzer Zeit erarbeitet hat, zeigt mal wieder dass sich traditionelle Herstellungsverfahren auch heute erfolgreich am Markt durchsetzen können. Durch die Nutzung von regionalen Rohstoffen profitiert durch die Einbecker Senfmühle unsere gesamte Umgebung und ist ein hervorragendes Beispiel für Vermarktung der Region Südniedersachsen“, stellte Joachim Stünkel fest.
Bei der Unternehmensbegehung konnten die Teilnehmer das gesamte Herstellungsverfahren besichtigen und viel über die unterschiedlichen Einbecker Senfsorten lernen. Inzwischen hat sich aus dem ursprünglichen Freizeitprojekt ein Unternehmen mit acht Mitarbeitern entwickelt.
Hans-Heinrich Ehlen war begeistert von so viel Innovation und Kreativität bei der Senfherstellung in Einbeck.
 
06.10.2017, 20:25 Uhr